Devils Marbles und Banka Banka

04.02.06 – Banka Banka Cattle Station (von Carina)

Die letzten Tage sind wir immer mehr als früh aufgestanden und ich sehne mich wirklich nach einem gemütlichen Bett, in dem ich länger als 5 Uhr liegen darf!

Jetzt ist es mal wieder unglaublich heiß, heiß, hieß – es ist ca.10 Uhr abends und ich verlauf und das während ich mit der Taschenlampe im Zelt sitze und mich nicht bewege…

Die heutige Nacht verbringen wir auf einer Rinderfarm, wobei man sagen muss, dass man von der hier nicht viel sieht, hier stehen nur ein paar alte Scheuern und LKWs rum und das war’s (mysteriöserweise sind die Bilder die ich gemacht hab auf der Kamera gelöscht, vielleicht gilt hier im Outback doch ein anderes Gesetz?). Irgendwo rennen 58.000 Rinder rum – ich kann’s mir nicht vorstellen… davon sind ca. 14.000 Muttertiere, die zur Nachzucht verwendet werden, der Rest ist Fleisch und wird vor allem nach Asien exportiert. Die Weideflächen erstrecken sich über mehr als 11.000 qkm und reichen von West Australia nach Queensland und von South Australia ins Northern Territory. Die Angestellten wie Mechaniker, Kuhsortierer, Piloten und Melker ziehen von Station zu Station und sortieren die Tiere aus, die dann mit den Roadtrains zu den Schlachthäusern gebracht werden. Auf all das weißt nur eine Verladestation auf der anderen Straßenseite hin, von Kühen sieht man hier weit und breit nichts!

Devils Marbles

Kakadu und Litchfield National Parkzurück zur Übersichtskarte