Einbauanleitung: Dension Gateway 500 Lite im BMW e65 745i

Wer aus der e39- und zuvor e36-Ecke kommt, ist daran gewöhnt, für jedes Problem und jedes Zubehörteil durch das Internet mit Lösungen und Einbauanleitungen ohne Ende versorgt zu werden. Beim Bus sowieso, wobei hier Elektronik- und Elektrikprobleme eh quasi nicht vorkommen.

Mit dem e65 scheint es mir da im Moment noch anders zu sein. Statt einer Anleitung oder zumindest einem Erfahrungsbericht zu welchem Problem auch immer, findet man nur endlos lange Threads in diversen Foren und sehr oft den Satz „habe ich mir bei BMW einbauen lassen“ oder ähnliche Formulierungen. Das Problem, welchem ich mir dieses Wochenende gestellt habe: Wie bekomme ich mein iPhone dazu, dass es MP3-Dateien und Navigationsanweisungen über die Bordanlage abspielt?

Dension Gateway (links ist der opt. Anschluss erkennbar)

Vom 5er weiß ich natürlich, dass es Plug-And-Play-Lösungen gibt – die Firma Dension baut schon seit geraumer Zeit die entsprechenden Geräte, mit denen man – je nach Preisklasse – Dateien von einem einfachen USB-Stick, verschiedensten iPods oder über iPhones ins Auto bringt. Die Topklasse verfügt außerdem noch über Bluetooth-Schnittstelle und die Möglichkeit, Videos abzuspielen und Rückfahrkameras einzuschleifen. Leider funktioniert das im e39 verwendete Dension Gateway 300 nicht im 7er, sonst hätte ich das hier, hier und hier verbaute Gerät kostengünstig weiterverwenden können.

Es musste also ein neues her. Nach einigem Forenlesen und Recherchieren auf Herstellerseiten sollte es wieder ein Gerät von Dension werden. Das Dension Gateway 500 Lite (Typ GWL1MO1) ist das günstigste, das funktionieren soll, wenn man in Anbetracht des Preises von knapp 275 Euro überhaupt von günstig reden kann. Aber hey, wer 7er fahren will, muss auch an anderer Stelle tiefer in die Tasche greifen (ich darf gar nicht darüber nachdenken, dass der Line-In-Adapter, den ich für die iPhone-Integration in den T3 gebraucht habe, keine 10 Euro gekostet hat..). Teuer wird das Dension durch die Tatsache, dass die Audio-/Videogeräte im e65 über den MOST-BUS verbunden sind (Media Oriented Systems Transport –> Wikipedia für mehr Infos). Dieser Bus läuft nicht über Kabel, die man mal eben mit Lüsterklemmen und Stromdieben abzapft, sondern über optische Leitungen, was wiederum bedeutet, dass alle zusätzlich Geräte über optische Anschlüsse eingeschleift werden müssen. Mit zu der Entscheidung zum Dension hat beigetragen, dass ich seit dem damaligen Einbau in den e39 vier verschiedene iPhone-Generationen ohne weitere Umbaumaßnahmen betreiben konnte, angefangen mit dem ersten iPhone bzw. 2G, dem 3GS, dem iPhone 4 und zuletzt dem iPhone 4s. Alle ließen sich problemlos damit bedienen, sogar das iPad funktionierte prinzipiell, ließ sich aufgrund zu niedriger Stromstärke aber nur ausgeschaltet im Auto laden – fiel also als schicke Navi-Alternative aus.

Ok, das Gerät liegt nun schon seit 2 Wochen in der verhältnismäßig warmen Wohnung und wartet auf den Einbau, den ich dank Temperaturen um die Minus 20 Grad regelmäßig erfolgreich vor mir hergeschoben habe. Am gestrigen Samstag erwärmte sich der Straßenparkplatz nun auf gemütliche 10 Grad (immer noch minus, aber immerhin) und in der Sonne begann sogar ein bisschen Eis zu schmelzen – also keine Ausrede mehr, auf MP3-Funktionalität zu verzichten. Nur wie beginnen?

Der Anschluß soll aufgrund der optischen Leitungen in der Nähe des CD-Wechslers erfolgen, der über dem Handschuhfach sitzt. Also als erstes das Handschuhfach weg! Davon habe ich leider keine Fotos gemacht, das sollte aber noch jeder hinbekommen: Wenn das Handschuhfach offen ist, müssen oben an der Kante 4 Schrauben gelöst werden und auf Höhe der Scharniere noch mal links und rechts eine Torx-Schraube. Ich habe dazu noch die Platte direkt über dem Fußraum gelöst, welche durch 5 Schrauben befestigt ist – ob man das muss, weiß ich nicht. Ohne Handschuhfach sieht man schon gut, wo man in den MOST kommt (am einfachsten nämlich über die sog. Diagnoseschnittstelle – das hat den Vorteil, dass der CD-Wechsler am MOST bliebt und im Wechsel mit dem Dension theoretisch benutzt werden kann – gleichzeitig geht nicht, weil das Dension sich vor dem Auto als Wechsler ausgibt). An diese Diagnoseschnittstelle kommt man auch schon ohne Ausbau, indem man das Handschuhfach öffnet und die Klappe, hinter der sich die Sicherungen befinden, nach unten zieht. An der Oberseite der Klappe befindet sich die Schnittstelle (erkennt man daran, das ein Stecker in einen „Loop“ gesteckt ist, es im Prinzip also eine einfache Schleife ist) – wenn man diesen Stecker zieht und in das Dension steckt (passt), ist die Anbindung an den MOST schon abgeschlossen und funktioniert, Strom natürlich vorausgesetzt.

Lüftungsgitter nach vorn herausziehen

Ich wollte das ganze Geraffel aber nicht im Handschuhfach haben (wo sollte ich denn dann meine Handschuhe hintun?) und entschied mich für einen versteckten Einbau neben dem CD-Wechsler.

Dazu musste als nächstes die Leiste ab, die sich über dem Wechsler befindet (die breite Edelholzleiste meine ich). Den rechten Lüftungsschacht bekommt man ganz gut mit den Fingernägeln heraus (mit einem Schraubenzieher habe ich mich das wegen eventuellen Kratzern nicht getraut).

Oberes Gitter herausziehen und Abdeckung abnehmen

Als nächsten Schritt muss das Lüftungsgitter in der Mitte heraus. Wie ich zum Glück noch rechtzeitig merkte, ist dieses nicht nur geklippst, sondern zusätzlich noch geschraut. Das obere Gitter kann einfach nach oben herausgezogen werden, dann kann die komplette obere Abdeckung abgenommen werden.

Schrauben am mittleren Schacht lösen

Anschließend muss der Ausströmer gelöst werden. Dazu die rot markierten Schrauben lösen. Die grün markierte kann man auch direkt entfernen, diese (und ihr Pendant auf der anderen Seite) hält die Leiste an ihrem Ort – gleich weg damit. Wenn man nicht richtig rankommt, zuerst den Schacht entfernen und durch die entstehenden Löcher schrauben. Das geht deutlich einfacher, habe ich aber leider erst beim Zusammenbau bemerkt.

Schacht enfernen ist ein gutes Stichwort. Damit geht es nämlich weiter. Der Schacht kann jetzt nach vorne gezogen werden. Hört sich einfach an, war es bei mir aber nicht (und ich habe nicht nur einmal geschaut, ob ich vielleicht doch eine Schraube vergessen hätte). Mit viel Gewackel, Ziehen und von hinten Drücken löst er sich aber schließlich. Im Schacht sitzt noch ein Temperatursensor, der abgesteckt werden muss, damit er komplett entfernt werden kann.

Blende nach oben drücken

Bevor die Leiste entfernt werden kann, muss nun noch die Abdeckung über dem Lenkrad abgebaut werden. Das geht zur Abwechslung richtig einfach: Links und rechts mit den Daumen hochdrücken und abnehmen. Fertig.

Mutter lösen!

Eine wichtige Schraube habe ich noch vergessen. Auf der rechten Seite sitzt neben dem Lüftungsgitter noch eine Mutter, die gelöst werden muss (leider kein Foto, aber sie sitzt ungefähr da, wo der grüne Pfeil ist).

So, jetzt die Leiste ein Stück nach vorne ziehen und leicht nach rechts drücken (man sieht, was ich meine, wenn man die Mutter auf der rechten Seite gelöst hat). Auch das hört sich wieder einfach an, aber es gestaltet sich – zumindest bei winterlichen Temperaturen – ziemlich abenteuerlich und ich habe mich schon eine neue Leiste kaufen sehen. Man muss wirklich vorsichtig sein, da sich die Leiste irgendwann schlagartig löst und die Metallbefestigungen auf der Rückseite geradezu prädestiniert sind, die komplette Inneneinrichtung zu verkratzen.

Blende des CD-Wechslers ausbauen

Als letzten Ausbauschritt wird die Blende des CD-Wechslers entfernt, die durch die vier markierten Schrauben gehalten wird. Links befindet sich hinter der Blende ein Bowdenzug, der für den Öffnungsmechanismus des Handschuhfachs benötigt wird. Diesen aushängen, CD-Wechsler abstecken und nach vorne entfernen.

Das Dension Gateway kann nun sauber verkabelt werden. Strom habe ich mir mittels Stromdieb am Kabel, das zum CD-Wechsler geht, abgenommen (allerdings habe ich dort nur Plus messen können, Masse bekommt das Gerät deshalb jetzt vom Gehäuse des Wechslers). Bevor man nun wieder alles mühsam zusammenbaut, sollte die Funktion getestet werden. Und siehe da: Funktioniert nicht..

Kurze Recherche im Internet bringt die Ursache zu Tage: Um das Dension auf den BMW-MOST einzustellen, ist ein Bootvorgang mit einer anderen Konfigurationsdatei nötig. Dazu benötigt man einen USB-Stick, der FAT32 formatiert wird und auf den man die in dieser ZIP-Datei enthaltene GW_CFG.BIN kopiert (direkt in Root): http://www.dension.com/sites/default/files/gateway-lite/configuration-files/bmw.zip. Der Stick kommt nun an das Dension, vorher wird die Verbindung zum MOST getrennt. Bekommt das Dension nun Strom (Zündung an), beginnt der Bootvorgang. Ich habe (unbewusst) einen USB-Stick mit Aktivitäts-LED verwendet, was sich als ganz nützlich herausstellte, da man sonst keine Möglichkeit hat, den erfolgreichen Bootvorgang zu überwachen. Anfänglich zuckt die LED fröhlich vor sich hin, nach etwa 30 Sekunden verlangsamt sich das Blinken. Nach rund 2 Minuten habe ich die Zündung wieder ausgemacht, den Stick abgezogen und das Gerät wieder an den MOST gehängt. Zündung an, iPhone ans Dockkabel, iPod an, im iDrive auf CD-Wechsler gehen, funktioniert! Musik aus allen Lautsprechern und die +/- Tasten am Lenkrad und Titel vor/zurück funktionieren ebenso.

Nach dem Zusammenbau bleibt jetzt noch die Frage, wie man die Kabel am schönsten verlegen kann. Diverse Einbauten, bei denen alle Kabel nur im Handschuhfach herumliegen, gefallen mir in keinster Weise. Im Idealfall soll man das (bzw. die) Kabel am Schluss nicht mehr sehen. Aber für Schönheitsmaßnahmen ist es im Moment definitiv zu kalt – im Frühjahr muss es ja auch noch was zu tun geben!

Passende Artikel

Das könnte Dich auch interessieren...

5 Antworten

  1. Wouter sagt:

    Vielen Dank für diese tolle Anleitung! Ich glaube ich werde das auch noch schaffen. Ich habe aber vor ein Dension Gateway 500 (nicht Lite) zu kaufen. Wird das genauso eingebaut?

  2. Fraz sagt:

    Hallo eine kurze frage ich habe leider kein cd Wechsler in meinem 7er geht das Gateway trotzdem und wie erkenne ich das da ein Kabel für den Wechsler gelegt ist ?

  1. 25. Juli 2014

    […] könnte: Bei mir hängt das iPhone quasi täglich im Auto an einer Dension-Schnittstelle (hier der Einbau). Kann aber eigentlich nicht der Grund […]

  2. 15. August 2014

    […] […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*