DVDs archivieren mit DVDpedia

Mit meiner Minisammlung von DVDs kann ich mich Semicineasten wie Squalus natürlich nicht in den Weg stellen, ich bin aber vor kurzem auf einen Artikel in der ct gestoßen, der sich mit der Anlage von Datenbanken mithilfe der im Macbook intergrierten iSight-Kamera beschäftigt.

Von der Idee fasziniert habe ich mich heute, an meinem zweiten Urlaubstag, mal damit ein bisschen näher beschäftigt und bin über das Programm DVDpedia von Bruji gestolpert. Ich bin noch nicht wirklich zum gründlichen Testen (gerade, was die DB angeht) gekommen, der Ansatz macht aber Spass. Die DVD wird einfach vor die Kamera gehalten, man wartet drei Sekunden (wenn ich das richtig verfolgt habe, schaut er bei Amazon nach den Bilddaten) und fertig!

Es wird ein Datensatz angelegt mit Infos zu Regisseur, Genre, Darsteller, FSK, und einigem mehr. Bei Gelegenheit will ich noch ein bisschen mehr testen – die Software ist Shareware, voll liegt sie bei 18 US$, also umgerechnet im Moment 3 Euro ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*