Office-Fun

Aus aktuellem Anlass:

Wer am Ende eines Bürotages am meisten Punkte hat, hat gewonnen!

1 Punkt gibt’s dafür

  • Eine Runde in voller Geschwindigkeit um alle Schreibtische laufen.
  • Laut im WC stöhnen und seufzen, während sich mindestens 1 Nichtspieler in der Toilette befindet.
  • Die ersten 5 Kollegen, die einen „Guten Morgen“ wünschen, einfach ignorieren.
  • Jemanden in der Firma, den man nicht kennt, anrufen und sagen: „Ich wollte nur sagen, dass ich momentan keine Zeit habe zu reden.“ und auflegen.
  • Das Ende einer Unterhaltung durch das Zuhalten beider Ohren signalisieren.
  • Ein Blatt oder Memo, das einem gereicht wird, mit den Fingern abtasten, dabei stöhnen und murmeln: „Hmmm. Das fühlt sich ja FANTASTISCH an!“
  • Mindestens 1 Stunde mit offenem Hosenstall herum laufen. Jeden, der einen darauf hinweist, mit der Bemerkung „Ich habe es lieber so“ abkanzeln.
  • Den Weg zu und vom Kopierer seitwärts gehen.
  • Im Lift jedes Mal, wenn die Tür aufgeht, laut hörbar Luft holen.

3 Punkte gibt’s dafür

  • Zum Chef sagen: „Ich finde Sie cool!“ und dabei mit den Fingern eine abfeuernde Pistole imitieren.
  • Unverständliches Zeug auf einen Untergebenen einreden und dann fragen: „Haben Sie das alles verstanden? Ich hasse es, wenn ich mich wiederholen muss.“
  • Sich selbst über die Lautsprecheranlage ausrufen, ohne die Stimme zu verstellen.
  • Direkt vor den Wasserhahn knien und daraus trinken (ein Nichtspieler muss in Sichtweite sein).
  • Wahllos laut Zahlen in den Raum rufen, wenn jemand etwas zählt.

5 Punkte gibt’s dafür

  • Am Ende einer Besprechung vorschlagen, dass alle zusammen händehaltend ein „Vater unser“ beten. Extra Punkte gibt’s, wenn man selbst damit anfängt.
  • Abends in das Büro eines Workaholics gehen und während dessen Anwesenheit das Licht zehn mal aus- und wieder einschalten.
  • Jeden, mit dem man spricht, mindestens eine Stunde lang „Herbert“ nennen.
  • Bei der nächsten Besprechung laut ankündigen, dass man kurz raus muss um „groß“ zu machen.
  • Jeden Satz mit dem Wort „Alder“ in einem ziemlich harten Akzent beenden. „Der Bericht liegt auf dem Tisch, Alder.“ Mindestens 1 Stunde durchhalten.
  • Während der Abwesenheit eines Kollegen dessen Stuhl in den Lift fahren.
  • Sich in einer Besprechung oder einer Gruppe wiederholt auf die Stirn schlagen und murmeln: „Seid doch mal ruhig! Ich wäre so froh wenn ihr alle mal endlich ruhig sein würdet.“
  • Beim Mittagessen niederknien und laut rufen: „Wahrlich, ich sage Euch: Der Herr wird mich nähren und ich werde nie wieder Hunger leiden müssen.“
  • Die eigene Tastatur zu einem Kollegen tragen und fragen: „Willste mal tauschen?“
  • Folgende Unterhaltung mindestens 10 mal hintereinander mit irgendeinem Kollegen führen: „Hast du das gehört?“ – „Was?“ – „Egal, ist nicht so wichtig.“
  • Getarnt als der Geschäftsführer eines Restaurants einen Kollegen anrufen und ihm sagen, dass er bei der letzten Visitenkarten-Ziehung ein kostenloses Mittagessen gewonnen hat.
  • Während einer wichtigen Telefon-Konferenz mit einem Akzent sprechen (sächsisch, hessisch, platt, bayerisch).
  • Klopapier aus der Hose hängen lassen und echt überrascht sein, wenn jemand darauf hinweist.
  • Während einer Besprechung langsam mit dem Stuhl immer näher zur Tür rutschen.
  • Playmobilfiguren bei Besprechungen gemäß der Sitzordnung anordnen und wenn jemand sich meldet oder was sagt, die betreffende Figur dazu bewegen.

Passende Artikel

Das könnte Dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. Conny sagt:

    Hi Simon,
    möchte ich gerne sehen (Bildbeweise) :o)
    Vielen Dank für den Gruß über Thomas.
    Laß es Dir gut gehen und pass auf Anna auf!
    Schönen Urlaub
    Gruß
    Conny

  2. Simon sagt:

    ;-) klar, Anna ist sicher!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*