Playa Sámara – Sonne satt!

3 Antworten

  1. Magamabi sagt:

    Liebe Reisende , es hört sich sehr nach Business an , euer
    Kampf mit den Verkehrsmitteln ! Zum Trost meiner mitleiden-
    den Mutterseele sage ich mit täglich , dass du , lieber Sohn ,
    durch und durch Bus-freak bist und so wohl den Stapazen und
    Verwirrungen , verursacht durch besagte Großraumfahrzeuge ,
    einigermaßen gewachsen bist . Verlier nur ja bitte Carina
    nicht unterwegs ,weil du irgend was von irgend wem irgend wie
    nicht richtig verstanden hast , oder dich zum vorzeitigen
    Ein -bzw. Aussteigen genötigt fühlst .Genießt das Meer und
    den Sonnenschein ! Gruß und Kuss von daheim , Mams .

  2. Simon sagt:

    Sind schon wieder im Regenwald, gerade noch rechtzeitig gestern in San Isidro angekommen, nachdem heute und morgen die Interamericana gesperrt wird. Da hat’s vorgestern einen Erdrutsch gegeben und übriggeblieben ist ein 3m breiter Fahrstreifen, über den jetzt die Schwertransporter brettern. Aber unser Busfahrer hat’s gemeistert und uns gestern nach fast 12 Stunden unterwegs hier rausgelassen… Morgen geht’s weiter nach Sierpe und dann für 4 Nächte in den Corcovado-Nationalpark – da wird’s wahrscheinlich kein Internet mehr geben…

  3. Magamabi sagt:

    Gedankliche Begleitung meinerseits bleibt euch auch im
    Nationalpark gewiss , und dass du evtl. nicht direkt be-
    richten kannst ,bzw. nicht elektrisch erreichbar bist , wird
    auf der nach oben offenen Neidskala bei mir überlagert von
    der Freude , dass ihr so spannende Sachen erlebt .
    Hier bei uns war das highlight der Woche der erste schnee-
    weiße Frost.Aus diesem Kontrastprogramm kommen meine herz-
    lichen Grüße zu euch in die Wärme .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*