WordPress: sitemap.xml und andere nicht per FTP sichtbar

Da habe ich nun echt lange gesucht und im Endeffekt ist es wie so oft eigene Dummheit. Ich hatte in der Google Search Console verschiedene (viele!) Crawling-Fehler, die sich zum absoluten Großteil immer darauf bezogen, dass irgendwelche Attachments, Tags, Categories oder Bilder nicht gefunden werden konnten. Überwiegend lag es daran, dass ein Aufruf auf einen Unterordner erfolgen sollte, der bei mir ein gewachsenes Problem darstellt. Ich hatte am Anbeginn der Zeit nur eine Domain, die ich für verschiedene Themen nutzte, welche deshalb in verschiedene Unterordner zielten, unter anderem eben ein Blog, das im Unterordner „blog“ lag. Das hatte ich dann irgendwann mal umgestellt, aber bemerkt, dass ich bei den Permalinks unter WordPress irgendeinen Quatsch fabriziert hatte. TAG und CATEGORY zielten nämlich noch in den Unterordner. Dumm wie ich war, änderte ich die Permalinkstruktur erneut im Backend, um das ganze noch zu verschlimmern.

Diverse Änderungen der htaccess brachten auch nicht unbedingt die Lösung, zusammen mit einer HTTPS-Umstellung musste ich aber eh so viel ändern, dass ich im Nachhinein gar nicht mehr sagen kann, wie denn aktuell der Stand ist ;-)

Soviel zur Vorgeschichte. Ich hatte also die letzten Wochen sehr viele Fehler in der Console und meist war die ursprüngliche Verlinkung in der komprimierten Sitemap zu suchen. Erste Entdeckung: Ich hatte in WordPress zwei Sitemap-Plugins aktiviert. Einmal ein eigenständiges Plugin „Google XML Sitemaps“ und das „All In One SEO“, was das auch mitbringt. Also das eigenständige deaktiviert und gehofft, dass das das Problem löst. Pustekuchen, also weitersuchen.

Zweite Idee: Die falschen (komprimierten) Sitemaps sind nicht aktuell, weil sie vielleicht nicht überschrieben werden! Also per FTP draufgeschaut. Gesucht. Gesucht. Gesucht. Keine Sitemaps..? Nichts zu sehen, den ganzen Webspace durchsuchen lassen, nichts in der Richtung da..? Herunterladen kann ich sie aber, wenn ich die URL eingebe? Bin ich bescheuert?

Die Lösung: Ja, ich bin bescheuert. Ich hatte nömlich überhaupt nicht darüber nachgedacht, dass die Datei vielleicht dynamisch generiert wird, in dem Moment, in dem man sie anfordert. Und so wird man in den Optionen von All In One SEO tatsächlich fündig:

Erst mal deaktiviert und temporär die Komprimierung ausgeschaltet. Bin gespannt, ob es was bringt. Wenn ich so drüber nachdenke, wird es aber nichts bingen ;) – warum dann der Beitrag? Weil es vielleicht noch einen gibt, der denkt, die Sitemap.xml ist via FTP unsichtbar, ausgeblendet oder die Rechte sind falsch :)

 

Passende Artikel

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*